Faltbodenschachtel

Wie auch Faltschachteln, kommen Faltbodenschachteln aufgrund Ihrer Fähigkeit zur schnellen Aufrichtung und Ihrer Vielfalt in einigen Bereichen zum Einsatz, wie zum Beispiel bei der Lagerung und Lieferung von Informationsmaterial, Lebensmitteln oder Tabakwaren. Der Unterschied zwischen den beiden Kartonagen lässt sich fast aus dem Namen ableiten, da der Boden bei Faltbodenschachteln schon bei der Lieferung geklebt ist, während er bei Faltschachteln noch von Hand geschlossen werden muss. Daher sind Faltbodenschachteln als Versandbox besonders gut geeignet.

 

Varianten von Faltbodenschachteln – Vielfalt
für Transport und Lager

Faltbodenschachteln gibt es in den unterschiedlichsten Varianten – von der Standardversion über Faltbodenschachteln mit Konturfenster bis zu einem Model mit Schütte. Bei der Gestaltung sind nahezu grenzenlose Möglichkeiten geboten, beispielsweise hinsichtlich der farblichen und individuellen Aufmachung Ihrer Produktverpackung. Zudem zeichnen sich die Modelle der Faltbodenschachteln durch ihre leichte Transportfähigkeit aus. Mit der Variantenvielfalt von Faltbodenschachteln finden Sie das richtige Modell für die entsprechenden Anforderungen bei Lagerung oder Transport. Spezielle Eigenschaften von Faltbodenschachteln, wie das Modell mit Schütte reagieren auf Ihre individuellen Bedürfnisse – in diesem Fall durch die ideale Einsatzmöglichkeit im Handwerk beim Verkauf von Schrauben und Nägeln. Ist es Ihnen ein wichtiger Anspruch, das Produkt möglichst in den Fokus zu stellen, genießen Sie die Vorteile einer Faltbodenschachtel mit Konturfenster, da Ihr Produkt in der Verpackung sofort erkannt wird. Sehen Sie hier in der Navigation unsere Faltbodenschachteln im Überblick.

 

Codierung von Faltbodenschachteln

Wie auch allen anderen gängigen Formen von Verpackungsmitteln aus Wellpappe oder Vollpappe weist der FEFCO-ESBO-Code auch Faltbodenschachteln eine vierstellige Nummer zu, um beispielsweise die Kommunikation zwischen unterschiedlichen Ländern zu vereinfachen. Faltbodenschachteln mit Einsteckdeckel und Seitenklappen am Rumpf (gängige Kartonage für z.B. 10er-Packungen mit CD- und DVD±R-Rohlingen) werden beispielsweise als 0713 codiert.