Aufrichteschachteln

Aufrichteschachteln / Stülpdeckelkartons – was können sie und wofür sind sie da?

Aufrichteschachteln bzw. Stülpdeckelkartons finden in vielen Branchen Verwendung. Wichtig ist, dass die jeweiligen Anforderungen des Kunden, an die Schachtel, erfüllt werden und so die Funktionalität gewährleistet ist. Selbstverständlich können auch Aufrichteschachteln farblich so aufgearbeitet sein, dass sie dem Betrachter direkt ins Auge fallen. Verwendung finden die Aufrichteschachteln in der Lebensmittel-, Pharma- und Werkzeugindustrie. Durch die praktische Form eignen sich diese Stülpdeckelkartons zum mehrfachen Gebrauch, da gewünschte Produkte leicht zu entnehmen sind und bei Bedarf auch wieder nachgefüllt werden können. Für den praktischen Einsatz eignen sich Aufrichteschachteln besonders für die Lagerung von Papier oder Zeitschriften. So haben Ihre Endverbraucher die Möglichkeit, das gewünschte Produkt leicht zu entnehmen und bei Bedarf schneller nachzufüllen. Ebenso lassen sich Schnellhefter ideal in Aufrichteschachteln lagern.

Funktionsweise von Aufrichteschachteln

Aufgrund ihrer Form werden Aufrichteschachteln auch Deckelschachteln bzw. Stülpdeckelschachteln oder Stülpdeckelkartons genannt. Das rührt daher, dass eine Aufrichteschachtel in der Regel zweiteilig ist und aus einem Deckel und einem Boden besteht. Die traditionelle Form ist zumeist quader- oder würfelförmig, seltener vieleckig oder gar rund, beziehungsweise oval. Der Deckel der Aufrichteschachtel wird etwas größer konzipiert als der Boden, so dass er übergestülpt werden kann, womit deutlich werden sollte, warum die Aufrichteschachteln auch Stülpdeckelkartons genannt werden. Meistens sind flache Deckel mit geringer Innenhöhe gebräuchlich, eher selten dagegen tiefe Deckel, bei denen die volle Höhe des Artikels abgedeckt wird. Darüber hinaus gibt es auch anders ausgeformte Stülpdeckelkartons, bei denen der Deckel Bestandteil der Verpackung ist, wie etwa bei Klappdeckeln, die meistens an der Längsseite mit dem Behältnis verbunden sind.

2-Pkt?, 4PKT,… Welche Aufrichteschachteln gibt es?

Bei den Aufrichteschachteln ist die Verklebung für den Zusammenhalt der Ecken sehr wichtig. Aus diesem Grund unterscheidet man zwischen 2-Punkt-, 4-Punkt- oder auch 6-Punkt-geklebten Aufrichteschachteln. Während die 2-Pkt. geklebte einseitig offen ist, handelt es sich bei der 4-Pkt. geklebten um die klassische Aufrichteschachtel. Bei der 6-Pkt. geklebten wird dagegen nur noch der Deckel ergänzt. Auch die Aufrichteschachteln werden zusammen gefaltet geliefert, um möglichst viel Volumen zum Kunden zu transportieren. Zudem funktioniert auch hier die Aufrichtung manuell oder maschinell, so dass diese Stülpdeckelkartons im Anschluss direkt fertig zum Gebrauch sind.